Skip to Content

Sifu Guro Jon Rister über ein neues internationales Projekt

Sifu Guro Jon Rister über ein neues internationales Projekt

Be First!
by Juli 27, 2017 Die Meister

«Lüge und Wahrheit in der Kampfkunst »- ist etwas besonderes und einzigartiges Projekt. Warum sage ich das?
Wenn Sie ohne Vorurteile schauen Sie sich die Vielfalt von Schulen und Systeme, die in der Welt heute existieren, Sie werden sich Fragen:«Wie realistisch und effektiv was Sie Euch lehren?Sie haben die Taktik, die Strategie?Welche Prinzipien liegen zugrunde? Sie verstehen überhaupt von das, was die euch beibringen?»

Darin liegt die Einzigartigkeit eines großen internationalen Projekts “Lüge und Wahrheit in der Kampfkunst.“Hier übernehmen die Betrachtung der Fragen vom wissenschaftlichen Standpunkt, statt diesen oder jenen Stil der Kampfkünste blind zu bevorzugen.

Maestro Oleg Maltsev und sein Team von Forschern, Journalisten, Linguisten und Meister erforschen die Welt der Kampfkünste in der Suche nach der Wahrheit. Sie sprechen mit Meistern aus der ganzen Welt die wirklich wissen, was sie den Menschen beibringen, und warum?

Kampfkünste waren immer von besonderem Interesse.Wenn Sie Kampfsport unterrichten oder für sich selbst trainieren, es ist wichtig für Sie , die Wahrheit herauszufinden, was funktioniert, wer wirklich der echte Lehrer und Meister ist.Aber die Hauptsache – wie kann man sich selbst besser, wie Sie es besser machen können Ihre Schüler und Studenten.Um dies zu tun, Sie müssen zunächst von der Lügen loswerden und lassen Sie nur die Wahrheit – das was immer funktioniert und vieles anwendbar ist.Deshalb, wenn Sie für die Erhöhung des Niveaus in den Kampfkünsten als Lehrer oder des Kriegers interessiert sind, Sie müssen die Möglichkeit wirklich haben, darauf zu blicken, was im Projekt «Lüge und Wahrheit in der Kampfkunst geschehen wird».Hier betrachten gerade all diese Fragen. Alles steht Ihnen offen. Am Projekt teilnehmen zu werden, in der Tat, von einige der besten Meister der Welt.

Wenn jemand Zweifel haben würde, fragen Sie einfach selbst: „Warum will ich nicht sehen oder an etwas teilnehmen, die mich besser macht- als Lehrer, Soldat, Student und schließlich als Mensch?“

 

Comments

comments

Previous
Next