Skip to Content

«Lepka» und «Mahalovo» – das legendäre System von Akademiker Popov

«Lepka» und «Mahalovo» – das legendäre System von Akademiker Popov

Be First!

«In den 30-er Jahren des vorigen Jahrhunderts vor den sowjetischen Wissenschaftlern wurde die Aufgabe gestellt, effektive Nahkampfsysteme zu entwickeln, die je nach der Komplexität auf der Ausrüstung verschiedener staatlicher Dienste – von der sowjetischen Miliz und den Armee Unterabteilungen bis zu den Mitarbeitern NKWD (Innenministerium der UdSSR,später MWD) stehen sollten.In dieser Zeit wird Sambo geboren, das offizielle Datum dessen Entstehung war 1938.Aber selbst in der Kampfversion dieses Systems war es nicht genug, um die Aufgaben zu lösen, die der Armee und speziellen Diensten zugewiesen waren.In dieser Periode geschieht unter Leitung Akademikers Popov die Forschung der russischen kriminellen Tradition, die von den Experten wie das eigentümliche Beförderungsmittel des speziellen Wissens, das über die Jahrhunderte hinweg bestand und sich als wirksam erwiesen hat.Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung sind zwei Systeme – «Mahalovo» und «Lepka», die den Bau eines integrierten dreistufigen Nahkampfsystems vervollständigen».

So sieht die Inhaltsangabe des Buches «Lepka» geschrieben wurde vom Gründer und Leiter des Forschungsinstitut «Scientific Research Institute of World Martial Art Traditions Study and Criminalistic Research of Weapon Handling» Dr. Oleg Maltsev.Dem Schreiben dieses Buches ging ein internationales Projekt voraus – ein wissenschaftlicher Marathon «Уроки русской школы фехтования» – (Das Rätsel der russischen Schule des Fechtens), der im Februar 2018 mit Unterstützung des Forschungsinstituts stattfand und in dem unter Beteiligung von Experten und Spezialisten aus verschiedenen Bereichen der Ursprung der russischen Fechtschule untersucht wurde.

Die Systeme «Mahalovo» und «Lepka» wurden bereits in den 30er-90er Jahren Teil der Geschichte der russischen Fechtschule. XX Jahrhundert. Gerade wird über diese zwei legendären Systeme, die Rede weiter eben gehen.

Internationales Projekt «Das Rätsel der russischen Schule des Fechtens»

Wurde das «Mahalovo» - System auf der Stufe zwischen den Ebenen der spezialisierten Serviceinformationen und «Streng geheim I Stufe» und dem System «Lepka» zwischen den Ebenen «Streng geheim I Stufe» und «Streng geheim III Stufe» untersucht

Für niemanden wird die Tatsache geheim sein, dass in den 30er Jahren. Auf dem sowjetischen Territorium gab es Ebenen des Zugangs zu Informationen, die Menschen teilten sich, die etwas wissen sollten, und diejenige, den nicht erlaubt war. Es gab fünf solcher Ebenen:
- die niedrigste, die erste Ebene – die Ebene der öffentlichen Information, die sogenannte «allgemeine Ebene», charakteristisch für Massen Dokumente, öffentlich verfügbare Informationen, die frei verfügbar waren;

- die zweite Ebene – die Ebene der spezialisierten Service Informationen, die einem kleineren Personenkreis zur Verfügung standen (bestimmte Informationen für den amtlichen Gebrauch);

- dritte Ebene – «Streng geheim I Stufe»;

- vierte Ebene – «Streng geheim II Stufe»;

- fünfte Ebene – «Streng geheim III Stufe».

Beginnend mit der Ebene der öffentlichen Information und endend mit der Ebene der Serviceinformationen, im freien Zugang wurden Systeme untersucht, die in vier Typen unterteilt werden können:Beginnend mit der Ebene der öffentlichen Information und endend mit der Ebene der Serviceinformationen, im freien Zugang wurden Systeme untersucht, die in vier Typen unterteilt werden können: Handbücher für die Massen (eine Beschreibung von Systemen mit oder ohne Waffen), ein Sambo-System (das 1938 entstand), das klassische Boxen, das sogenannte vorrevolutionäre System war ebenfalls frei verfügbar.

Wenn wir diese Struktur schematisch betrachten, wurde das «Mahalovo» - System auf der Stufe zwischen den Ebenen der spezialisierten Serviceinformationen und «Streng geheim I Stufe» und dem System «Lepka» zwischen den Ebenen «Streng geheim I Stufe» und «Streng geheim III Stufe» untersucht.

Gerade wegen der Notwendigkeit, die Probleme einer erhöhten Komplexität zu lösen, wurden Akademiker Popov und eine Gruppe von Wissenschaftlern mit der Entwicklung von Systemen beauftragt, die diese Probleme lösen sollten.

Die Methodik der Ausbildung bestand im Folgenden, zuerst unterzog sich eine Person einem allgemeinen System der Ausbildung und Erziehung, und es war eine obligatorische Etappe in den Militärschulen.Dann wurde je nach den Aufgaben das System «Machalvo» zuerst studiert.Je schwieriger die Aufgaben, für den Person gestellt wurden, desto komplexer war das System.So hat die Person zum Lernen des Systems der dritten Ebene – «Lepka» gewechselt.Es ist wichtig zu verstehen, dass sich das System «Lepka» nicht nur auf das Ebene von «Streng geheim I Stufe» bezieht, aber auch auf dieser Ebene, denn es handelt sich um ein System, das ein Einstiegs-Trainingssystem und das «Mahalovo» System umfasst.Gerade deshalb sollte der Mensch, der begann, «Lepka» zu studieren, war verpflichtet zuerst allgemeine Ausbildung, dann spezielle Ausbildung («Makhalovo») zu vollenden und erst danach begann dieses Ebene des Systems zu studieren.«Mahalovo» als System existierte getrennt, aber zur gleichen Zeit ist es Teil des Systems der höheren Ordnung – «Lepka».Die Menge der technischen Elemente auf jeder Ebene kann in jedem einzelnen Fall unterschiedlich sein. Eine Person, die das «Lepka» -System kennt, könnte dieses System auf jeder Ebene unterrichten (solche Leute wurden Instruktoren genannt) – vom Anfang bis zum Geheimnis.

Die Zeit der Vorbereitung des Menschen hängte vom Umfang und der Qualität der Informationen ab: «schnell», «schnell genug» oder «stationär» (so lange wie nötig). Denn für jede Einheit, wenn es notwendig war, konnte man eine gewisse Struktur zu sammeln, die zuverlässig und fehlerfrei gearbeitet hat bei der Lösung der Aufgaben und eine Reihe von technischen Elementen gebildet auf unterschiedliche Weise in Übereinstimmung mit jeder einzelnen Aufgabe.Nur die Menschen, die Ausbilder des Systems «Lepka» waren, verfügten über das Wissen des ganzen Systems im Komplex.

So erhielt (СМЕРШ) die SMERSCH-Spionage Abwehr Organisation zwei Systeme, dank derer die Offiziere dieser Einheit während des Zweiten Weltkriegs sehr effektiv die gestellten Aufgaben bewältigten.

(СМЕРШ) die SMERSCH-Spionage Abwehr Organisation

Im Jahr 2017 drehte die Filmgesellschaft STATUS einen Dokumentarfilm über den Nahkampf des Popov-Systems «Das Hauptgeheimnis des Zweiten Weltkriegs», in dem Elemente des «Lepka» Systems demonstriert und beschreibt einige der Prinzipien von Popov, die die Wirksamkeit dieses Systems in Aktion deutlich zeigt.

Wie wurden die Systeme «Mahalovo» und «Lepka» entwickelt?

Sambo wurde in der ersten Phase kampfbereit gemacht. Um dies zu erreichen, verwendete Akademiker Popov Übergänge, die in das System des Sports Sambo eingefügt und mit den Elementen des Boxens kombiniert wurden.

Sambo wurde in der ersten Phase kampfbereit gemacht. Um dies zu erreichen, verwendete Akademiker Popov Übergänge, die in das System des Sports Sambo eingefügt und mit den Elementen des Boxens kombiniert wurden,das führte zum kombinierten System – Combat Sambo (Artikel «Übergänge in Combat Sambo.») der später zu einem vollwertige Kampfsystem wurde.

Auf dieser ersten Ebene der allgemeinen Ausbildung besteht die psychologische Komponente in der Überlegenheit, es handelt sich also um ein Kampf zwischen zwei Personen, wo die Person bereits in der Lage ist zu versuchen sein Leben in der Kampfkunst zu retten «Kämpfen mit dem Tiger».

Die nächste Stufe war die Entwicklung des «Mahalovo» Systems. Dieses System ist militärisch und basiert auf der russischen kriminellen Tradition. Es wurde von Akademiker Popov ausschließlich für militärische Aufgaben entworfen. Das System trägt den Namen aus dem Kriminaljargon.

Der Popov hat das System der russischen kriminellen Tradition beachtet, da dieses System elf historische Perioden durchgegangen ist, die im Buch Olegs Malzevs «Auf die Messer» beschrieben waren.In diesem Buch wird das System als sehr effektiv dargestellt, was einen Kampf mit Waffen in der Hand voraussetzt und mit bloßen Händen gegen einen bewaffneten Feind oder eine Gruppe von Personen.Wenn man über die russische kriminelle Tradition spricht, kann man mit Sicherheit sagen, dass dieses System das umfangreichste der Welt ist, deshalb ist sie kompliziert, aber äußerst effektiv in Bezug auf technische Elemente.Aus diesem Grund machte Akademiker Popov auf diese kriminelle Tradition aufmerksam und nahm sie zur Bewaffnung  bei der Entwicklung eines Systems, das die Probleme der zweiten Komplexitätsebene löst.

«Das Messer in der russischen kriminellen Tradition ist eine Art Begleiter, Lehrer und Quelle des Wissens erlaubt das Leben erhalten, Position, Status»(Zitat aus dem Buch von Oleg Maltsev «Mahalovo»)

Cover des Buches "Mahalovo"

Das Militärsystem «Makhalovo» ist so konstruiert dass sich die Arbeit der Klinge in Nahkampf und Nahkampf in die Arbeit der Klinge verwandelt. Das System basiert auf 36 technischen Elementen des Angriffs und jedes dieser 36 Elemente wird sowohl in Verteidigung und Angriff mit einem Messer, als auch in Abwehr und Angriff mit bloßen Händen neu transformiert.

Was die psychologische Vorbereitung einer Person auf der zweiten Ebene betrifft, dann wird Wissen zur Psychologie als eine Art geheimer Vorteil gegenüber anderen.Auf dieser Ebene der Ausbildung wird der Mensch stärker als die anderen und es geht nicht mehr um den Kampf, sondern über den Mord (das System ist auf den Mord gerichtet) da es bereits keine Variabilität gibt und es keinen Zweifel gibt, wer gewinnt, ist es im Voraus bekannt. Entstehen einige «Priorität Raubtier.» Es wird nur eine Aufgabe gelöst.

System «Lepka»

Das Wort «Lepka» stammt aus der Blatnoj Sprache (Kriminelle Sprache). Dies war der Name für dieses Ausbildungsebene während des Zweiten Weltkriegs.

Wenn wir auf der ersten Ebene der Ausbildung über den Kampf gesprochen haben, auf der zweiten Ebene – über den Mord, dann auf der dritten Ebene – die Ebene der «Lepka» – ein Kampf zwischen einem Tiger und einem Mann wird betrachtet.

Vor dem Entwurf des Systems hat Akademiker Popov die russische Schule der Dressur studiert und auf dieser Grundlage entschieden, es wird ein «Dresseur» sein, ein gewisser «Fang zwischen dem Raubtier und dem Mann.» wo das Raubtier den Jäger aufessen kann und der Jäger das Raubtier nicht.Das Modell der Arbeit mit Tieren ist nicht neu.Es wurde verwendet zum Beispiel von Gladiatoren im antiken Rom, auf der Corrida (Stierkampf) in Spanien, Kampf gegen der Tiere hat auch der Masutatsu Oyama in Japan arrangiert.

Das System «Lepka» besteht aus vier Komponenten, die darauf basieren:

1) fangen;

2) brechen;

3) auf zu dressieren;

4) zwingen, in der Zirkus-Arena aufzutreten.

Dementsprechend löst «Lepka» diese vier Probleme, weil das System sowohl massiver als auch komplexer ist, gleichzeitig beinhaltet es sowohl «Makhalovo» als auch allgemeines Training.

Wenn man zum Beispiel die rechte Seite der Person ansehen, gibt es eine umfassende Zahl von technischen Elementen, die nur für eine der Parteien ermöglicht.

Akademiker Popov brachte 21 Schläge heraus, was in diesem Fall möglich wäre, mit dem Ansatz, die Praxis des gesamten Dressursystems zu studieren,die jemals auf der Erde existierten - und das sowjetische System und die ausländische Praxis..Auf der Grundlage der kriminellen Tradition und der «pathologischen Szene» musste er ein System der Anwendung von unpassenden Schlägen und anderen technischen Elementen entwickeln, deren Gesamtzahl 21 war.

Die Aufgabe des «Lepka» in der ersten Phase besteht darin, den Feind zu lähmen (Überraschung) und nicht zu töten, mit dem Durchgang weiterer Schritte, aber wenn es für die Aufgabe notwendig war, konnten sie töten.

Bei der Konzeption des Systems führte Akademiker Popov das Konzept der pathologischen Szenen (pathologische Grenze) ein. Dies kann folgendermaßen erklärt werden: Wenn eine Person gegen einen Löwen kämpft, müssen ihm alle Handlungen des Löwen vorher bekannt sein.

Akademiker Popov betrachtete den menschlichen Körper als eine Art Gerippe (Konstruktion) bestehend aus:

– Beine, wie die Wurzeln eines Baumes sind;

– der Körper, der wie ein Baumstamm ist;

– Hände, die wie Zweige sind;

– Bestandteil «X» (über die wir separat sprechen werden).

Wenn man zum Beispiel die rechte Seite der Person ansehen, gibt es eine umfassende Zahl von technischen Elementen, die nur für eine der Parteien ermöglicht. Dementsprechend wird nach dem Angriff der nächste Feindzug im Voraus bekannt sein. Alles wird im Voraus vorhergesagt und der folgende Schlag wird in den Punkt aufgetragen,wohin der Gegner sich verschieben wird.Da die Auswirkung in diesem Punkt aufgetragen wird, früher als dorthin wo sich der Gegner verschiebt, sie treffen sich in diesem Punkt.So wird der Punkt der Konjugation bei der Niederlage berechnet und anschließend weiß die Person, wo der Gegner schlagen wird.

Akademiker Popov sagte, dass die Beine der führende Teil der Konstruktion des Menschen sind, und mit den Händen werden ausgeführt zu manipulieren, und im Falle einer Blockierung der Hände werden sich die Beine bewegen, weil die Beine die dominierende Rolle in der Konstruktion der Person spielen: «Wenn wir auf Distanz sind und eine Person einen seitlichen Schlag ausführt, ist es am einfachsten, das Bein zurückschieben – und er verfehlt es. Diese Bewegung ist kürzer als die Bewegung der gesamten Konstruktion des Feindes beim Schlagen.»

Grigori Semenowitsch Popow

Popov begann mit «Wurzeln» – mit der Bewegung der Beine (Regulation Distanz): «Wenn die Beine nicht gehen, alles andere funktioniert nicht». Alles beginnt mit den Beinen und Beinen endet.

«Lepka» ist wie ein Diamant vielschichtig.

Für den menschlichen Körper («Baumstamm») sind Bewegungen wie Pendel, Verdrehen, Tauchen bei Seitenaufprall, Fluchtversuche möglich. Wenn die Arbeit der Beine mit der Arbeit des Körpers kombiniert wird, dann ist es möglich, kurze Bewegungen zu machen und das ist effektiver. In dem fall, wenn Hände beteiligt sind («Äste»), können Sie sich gleichzeitig mit Ihren Füßen und Ihrem Körper bewegen.

Über die Eigenschaften des Systems, Popov definierte zuerst das System der Arbeit mit seinen Beinen, dann die geometrische Funktion «Baumstamms.» (der Korpus des Körpers, unter dem das technische Element später gebaut wurde) und dann ist die Arbeit mit der «Ästen» (Händen) hat geschlossen, für eine erschöpfende Anzahl von Wahrscheinlichkeiten.

In «Lepka» suchen schwierige Wege nicht, sondern nur die Chancen und Verluste.

Eine Person, die «Lepka» studiert, benutzt nicht mehr den Schutz, der in «Makhalovo» verwendet wird, da alle technischen Elemente der Verteidigung im Voraus bekannt sind.Er wechselt zu einer unerwarteten kombinierten Verteidigung, die sein eine Symbiose der Verteidigung im «Mahalovo.» Schutz allgemeinen Ebene der Ausbildung und des Schutzes, der «Lepka» in seiner Zusammensetzung enthält. Im Moment des Kampfes für den Gegner endet alles sehr schnell, weil er weder den Angriff noch die Verteidigung kennt und keine Zeit hat, sich gegen seine Angriffe zu wehren, denn wer «Lepka» kennt, wird sich nicht verteidigen sofort angreifen.

«Lepka» ist wie ein Diamant vielschichtig. «Lepka» ist die Kunst, die Dressurmethoden zu erfinden.«Lepka» ist wie ein Diamant vielschichtig. «Lepka» ist die Kunst, die Dressurmethoden zu erfinden. Beim Lösen der ersten Aufgabe – «abfangen» muss der erste Schlag, der dem Feind zugefügt wird, ihn lähmen, und das folgende technische Element - machen ihn nicht bewegungsfähig aufgrund der Schmerzwirkung.Verwendet dieses System, wir beschäftigen uns auch mit einem «Vorteil.»und als Waffe können alle Gegenstände benutzt werden, die einer Person zur Verfügung stehen.Dieses System zeichnet sich durch die Priorität des Angriffs gegenüber der Verteidigung aus. Betrachtet man das System als Ganzes, so kann man sagen, dass die Priorität des Gegenangriffs auf der Ebene des allgemeinen Trainings (Gegenwehr, Selbstverteidigung und Lebenserhaltung), auf der zweiten Ebene («Mahalovo») die Priorität der Täuschung, auf der dritten Ebene («Lepka») die Priorität des Angriffs ist. Darüber hinaus ist dies ein einheitliches System, das «Lepka» genannt wird, als Beste des Aufbaus, der das gesamte System auf ein völlig anderes Niveau bringt.

Cover des Buches "Modellierung"

«Lepka» ist ein bestimmtes System des Übergangs zwischen dem Kampf selbst (die Möglichkeit, diese vier Phasen zu durchlaufen)und ein bestimmter Zustand des Menschen, der dafür nicht geschlagen werden muss um damit alle so «Dressiert» sind.

Autor des Buches Ph.D. Oleg Maltsev erklärte: «Die Aufgabe des «Lepka»besteht nicht darin, Nahkampf zuzulassen, sondern so wenig wie möglich daran teilzunehmen, denn es ist wichtig, schnelle Lösungen zu finden, anstatt Arme und Beine zu schwingen».

Autor von der Bücher «Lepka», «Mahalovo», «Auf die Messer» – Ph.D. Oleg Maltsev

Ohne die erste und zweite Ebene zu durchlaufen, können Sie die dritte Stufe des Trainings nicht erreichen.

Auf dieser Ebene wurde der psychologischen Vorbereitung des Menschen viel Aufmerksamkeit geschenkt. Das Akademiemitglied Popov hat zusammen mit den Spezialisten der Ausbildung ein ganzes System der Beziehungen mit sich selbst und mit dieser Art der Person, sowie Taktik und Klassifizierung von Menschen entwickelt. Dies funktioniert, weil das Wissen über das kriminelle System und das Wissen von Experten auf dem Gebiet der Ausbildung kombiniert wurden, und infolgedessen ist ein psychologisches System wie «Lepka» entstanden. Dies ist der Unterschied zwischen den Systemen «Lepka» und «Mahalovo».

«Lepka» ist ein Sieg ohne Varianten, wo keine Wahrscheinlichkeiten, keine Vorschläge benötigt werden und Handlungen müssen einfach, durchdacht und äußerst effektiv sein.

In Grundlage der «Mahalovo» steht ein völlig anderes logisches Modell – «Prioritärer Raubtier», der nur eine Aufgabe hat.

«Lepka» ist eine völlig andere Ebene. Ohne die erste und zweite Ebene zu durchlaufen, können Sie die dritte Stufe des Trainings nicht erreichen. Eine Person muss moralisch, psychologisch und physiologisch bereit für eine andere Ebene der Arbeit sein. Vor diesem Hintergrund löst der Ansatz «von der Dressur» das Problem auf dieser Ebene sofort.

Natürlich ist es unmöglich, die Tiefe der legendären Systeme von Akademiker Popov in einem Artikel zu betrachten, aber wir haben versucht, dem Leser einen maximalen Einblick in die Eigenschaften jedes Systems zu geben. In Zukunft werden wir die Ergebnisse dieser Studie weiter abdecken.

Previous
Next

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*