Skip to Content

Gegenangriff der spanischen Fechtschule

Gegenangriff der spanischen Fechtschule

Be First!

Es ist für niemanden ein Geheimnis, dass die spanische Fechtschule die Geschichte des mittelalterlichen Europas maßgeblich beeinflusst hat.Es ist für niemanden ein Geheimnis, dass die spanische Fechtschule die Geschichte des mittelalterlichen Europas maßgeblich beeinflusst hat. Eine einzige Erwähnung über den spanischen König Karl v. und seine hoch qualifizierte Armee, mit der er eine halbe Welt erobert hat, und deshalb sagte er: «In meinem Reich geht die Sonne niemals unter» ist eine bedingungslose Bestätigung dafür.

Zuvor Sprachen wir darüber, dass in der Technik des spanischen Fechtens alles mit der Reaktion der Füße beginnt und dann mit den Händen, dabei können die Handlungen angreifend, Gegenangriff und defensiv sein.

Werfen wir ein Blick in einen Gegenangriff beim spanischen Fechten.
Ein Gegenangriff erfolgt in dem Moment, in dem der Feind eine Person angreift und dieser als Gegenangriff eine Gegenaktion ausführt.
Um einen Gegenangriff effektiv auszuführen, ist das Beherrschen der «Kapo-Maschine» ein sehr wichtiges Element des spanischen Fechttrainingssystems.

«Kapo-Maschine» ist ein Simulator, der es ermöglicht, die Beine auszusetzen und die Hände unter den Gegenangriff zu stellen. Die erste Bewegung, die mit dem Gegenangriff verbunden ist, ist ein direkter Ausfallschritt.
Der Gegner greift an, indem er einen direkten Ausfallschritt macht. An diesem Moment müssen Sie in seinen direkten Ausfallschritt einbetten und Gegenangriff (in der Tat in den Schlag einbetten und Gegenangriff).

Wie baut man Gegenangriff?

Während des Kampfes berühren sich die Hände und Klingen der Gegner praktisch nicht. Beim direkten Ausfallschritt von der Seite des Angreifers aus macht der Gegenangreifer eine kleine Drehung mit dem Körper, verschiebt die Körperposition mit den Füßen, passt in eine gerade Linie und führt in diesem Moment die erste technische Aktion der «Kapo-Maschine» aus.

Previous
Next

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*